Salzburger Almsommer

Sommererlebnisse in Salzburgs Almenwelt

1.800 bewirtschaftete Almen - und damit mehr als in jedem anderen österreichischen Bundesland - über 100 Almsommerpartnerbetriebe und über 170 zertifizierte Almsommerhütten sprechen für sich: Der Salzburger Almsommer ist ein Erfolgskonzept. Seit dem Gründungsjahr 2004 steht der Sommer im SalzburgerLand im Zeichen des Almsommers. Der Almsommer selbst steht für authentische Almkultur, kulinarischen Genuss und vielfältige Sportmöglichkeiten in den Bergen.

Von der Entstehung des Almsommers

Schon immer war die Alm ein wesentlicher Bestand des bäuerlichen Lebens. Schon immer wurde das Vieh aufgetrieben, um auf den weiten Almflächen die Sommermonate zu verbringen. Und immer schon, waren Senner und Hirten mit in den Bergen, um die Tiere zu versorgen und obendrein aus der gemolkenen Milch Butter und Käse für den eigenen Gebrauch herzustellen. Der Almsommer ist also keine neue Erfindung. Neu hingegen war, dass mit der Zeit immer mehr stressgeplagte Städter in den Bergen bzw. eben auf den Almen die wohlverdiente Ruhe fanden. Heute profitieren alle davon: Die Landwirte und Hüttenleute haben einmal mehr einen Grund, die Almflächen und Hütten zu bewirtschaften und die Urlauber freuen sich über eine authentische Auszeit mit ebenso authentischen kulinarischen Angeboten.

Almsommerangebote und –partner

Um den Almsommer in all seinen Facetten erlebbar zu machen, stellen die Almsommerpartner spezielle Packages zusammen. Darin enthalten sind etwa geführte Almwanderungen oder Gipfeltouren, Wandertipps und Tourenvorschläge für den Gast oder Reservierungsservice bei geplanten Hüttenübernachtungen. Jeder Almsommerpartner ist verpflichtet sich mit dem Almsommer-Logo als solcher zu kennzeichnen.

Beispielpauschale:

Wandern in Salzburgs Nationalpark Wanderdorf – Mittersill:

  • 5 Nächte mit Frühstück oder Halbpension
  • Wanderprogramm mit 6 geführten Wandertouren
  • 1x Berg- und Talfahrt mit der Panoramabahn Kitzbüheler Alpen
  • kostenloser Wander-Shuttle zu den geführten Wanderungen
  • 1x Wanderkarte mit Wanderguide

Ab € 279,- im Doppelzimmer Hotel*** pro Person

Almsommer-Partner erhalten als Gegenleistung einen Eintrag auf der Homepage https://www.salzburgerland.com/de/almsommer mit Verlinkung auf die hoteleigene Almsommer-Angebotsseite, eine Darstellung im Almsommer-Guide sowie die Nutzen der SLTG-Almsommerbilder.

Die Beteiligung am Almsommer als Almsommer-Partner ist kostenlos.

Almsommer-Hütten

So richtig echt wird das Almsommererlebnis für den Gast auf der Alm selbst. Almsommer-Hütten müssen daher eine Reihe an Kriterien erfüllen, um diesen Anforderungen gerecht zu werden. Dazu zählen etwa die Bewirtschaftung der Alm mit Tieren, die Bewirtung der Gäste und Wanderer mit selbst erzeugten und regionalen Produkten, ein authentisches Erscheinungsbild der Hütte und weitere Qualitätskriterien.

Jede Almsommerhütte ist verpflichtet sich mit dem Almsommer-Logo als solche zu kennzeichnen.

Als Gegenleistung werden alle Almsommerhütten im Almsommer-Guide (Auflage: 45.000 Stück) sowie auf der Homepage https://www.salzburgerland.com/de/almsommer inkl. Verlinkung auf die Hütte dargestellt.

Kosten: einmalige Teilnahmegebühr € 100,-

Hüttenurlaub im SalzburgerLand

Darüber hinaus können sich Hütten auch an der Initiative „Hüttenurlaub im SalzburgerLand“ beteiligen. Die Darstellung erfolgt ausschließlich online. Im Gegensatz zur reinen Almsommer-Hütte ist dieses Angebot ein ganzjähriges.

Nähere Infos unter https://www.salzburgerland.com/de/huettenurlaub-im-salzburgerland/

Kosten: € 120,- pro Jahr

Nähere Infos unter https://www.salzburgerland.com/de/almsommer

Kosten:

Für Almsommer-Partner: kostenlos
Für Almsommer-Hüttenpartner: einmalig € 100,-
Für Partner der ganzjährigen Initiative Hüttenurlaub: € 120,- pro Jahr


Kontakt

Barbara Walzer
SalzburgerLand Tourismus GmbH
Telefon: +43 662 6688-42
b.walzer@salzburgerland.com
Newsletter

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen