Fußball-Trainingslager

Beste Trainingsbedingungen für internationale Top-Clubs

Immer mehr internationale Topklubs schlagen ihr Sommer-Trainingslager im SalzburgerLand auf. Die Klubs genießen beste Bedingungen und alpines Sommerklima, für die Regionen im SalzburgerLand bedeuten die Trainingslager einen enormen Werbewert und bringen hohe touristische Wertschöpfung.

Das SalzburgerLand genießt in der Welt des internationalen Fußballs einen hervorragenden Ruf. „Durch konsequente Arbeit und die Errichtung einer Top-Infrastruktur hat es das SalzburgerLand in den vergangenen Jahren geschafft, bei internationalen Spitzenteams zu den besten Destinationen für Fußball-Trainingscamps aufzusteigen“, ist Leo Bauernberger, Geschäftsführer der SalzburgerLand Tourismus Gesellschaft (SLTG), erfreut über die Entwicklung und die internationale Bedeutung der Fußball-Camps im SalzburgerLand.

In vielen Regionen wurde eine erstklassige Infrastruktur geschaffen, um die Bedürfnisse der besonderen Gäste erfüllen zu können. Die Ansprüche sind hoch – eine hohe Kapazität und Qualität des Beherbergungsbetriebes ist ebenso Voraussetzung wie moderne Trainingsstätten in unmittelbarer Umgebung.

Touristischer Volltreffer durch hohe Wertschöpfung

„Dass so viele internationale Top-Mannschaften ihr Trainingslager im SalzburgerLand absolvieren, ist für uns ein touristischer Volltreffer. Wir können damit unserem Ruf als erstklassige, sportlich-aktive Region absolut gerecht werden“, freut sich Leo Bauernberger über den Erfolg dieser Sparte, die eine direkte Wertschöpfung von zehn Millionen Euro pro Jahr bringt – die indirekte Wertschöpfung beträgt mehr als doppelt so viel.

Allein die Mannschaften samt Trainer- und Betreuerstab machen rund 30.000 Nächtigungen pro Jahr aus. Dazu kommen noch mitreisende Medien und Fans, die für zusätzliche Übernachtungen sorgen und die touristischen Angebote des SalzburgerLandes nutzen. „Wir profitieren sowohl von den direkten Effekten durch die Nächtigungen, als auch durch die starke mediale Präsenz des SalzburgerLandes durch TV-Übertragungen von Freundschaftsspielen und Turnieren. Jeden Sommer gehen die Bilder der Mannschaften, die vor unserer traumhaften Natur- und Bergkulisse trainieren, um die ganze Welt – das ist für uns ein unbezahlbarer Werbewert“, so Bauernberger.

SalzburgerLand Fußball Camps GmbH als kompetente Ansprechpartner

Die im Jahr 2006 gegründete SalzburgerLand Fußball Camps GmbH (SLFC) mit Sitz in Leogang kümmert sich intensiv um dieses interessante touristische Feld. Die Agentur rund um Geschäftsführer Hannes Empl hat sich als größter Anbieter von Fußballtrainingslagern in Österreich etabliert. Die SLFC können auf über 80 Standorte mit über 100 Plätzen und Spielstätten in und um Österreich zurückgreifen, beliebte Trainingsstätten im SalzburgerLand sind u.a. Saalfelden Leogang, Zell am See-Kaprun, Neukirchen am Großvenediger, Bramberg, Flachau, Werfenweng, Maria Alm und Mittersill.

Beste Bedingungen im SalzburgerLand

Warum gerade das SalzburgerLand bei vielen Spitzenklubs so beliebt ist, hat mehrere Gründe:

  • Das milde alpine Klima und die frische, unbelastete Bergluft sprechen im Sommer für das SalzburgerLand.
  • Auch das Thema Sicherheit spielt eine Rolle – Österreich gilt als ein sehr sicheres Land.
  • Die Trainingsplätze bieten optimale Bedingungen und sind schnell vom Hotel aus erreichbar.
  • Die Salzburger Gastlichkeit wird international geschätzt, die Klubs sind in den Top-Hotels bestens betreut.
  • Die landschaftliche Umgebung bietet auch abseits des Rasens interessante und abwechslungsreiche Trainingsmöglichkeiten.
  • Gerade für deutsche Top-Klubs ist die Nähe ein entscheidender Faktor, die Anreise ist sogar im Mannschaftsbus möglich.

Große Partner-Klubs als Stammgäste

Bayer 04 Leverkusen

Die SalzburgerLand Tourismus GmbH und Zell am See-Kaprun Tourismus sind langjährige Partner des deutschen Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen. Das alljährliche Trainingslager in der Region ist mittlerweile eine von allen Seiten geschätzte Tradition. Im Hotel TAUERN SPA findet das Team die besten Voraussetzungen, um sich bestmöglich auf die neue Saison vorbereiten zu können.

>> Alles zur Partnerschaft mit Bayer 04 Leverkusen erfahren Sie hier.

FC Schalke 04

Nur ein paar Kilometer weiter von Bayer 04 Leverkusen und Zell am See-Kaprun entfernt, schlägt der FC Schalke 04 jeden Sommer sein Trainingscamp auf. Der FC Schalke 04 ist Partner der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern und ist mittlerweile treuer Gast im Hotel Schloss Mitersill. Für eine Woche erstrahlt die ganze Region in “Königsblau” – der Klub ist der mitgliederstärkste Verein in Deutschland und wird jedes Jahr von tausenden Fans ins Trainingslager begleitet.

FC Red Bull Salzburg

Der zwölffache österreichische Meister genießt die Trainingsbedingungen im eigenen Bundesland. Zuletzt waren die “Bullen”, die sich mit Erfolgen im Europacup auch international einen Namen gemacht haben, zur Saisonvorbereitung in Saalfelden-Leogang und in Bramberg am Wildkogel.

Aus der Kooperation mit dem FC Red Bull Salzburg gehen auch die “Bulls Camps” hervor – ein besonderes Angebot für den Salzburger Fußball-Nachwuchs. An verschiedenen Standorten, wie Altenmarkt, Leogang, Tamsweg, Fuschl und der Landeshauptstadt Salzburg, können junge Fußballfans zwischen 6 und 14 Jahren unter fachkundiger Anleitung wie die Profis trainieren.

Viele Top-Klubs waren schon im SalzburgerLand

Zahlreiche weitere internationale Top-Klubs schätzen die erstklassigen Bedingungen im SalzburgerLand und haben hier bereits ihre Sommer-Trainingslager abgehalten – darunter der mehrfache Champions-League-Sieger FC Liverpool (ENG), FC Chelsea (ENG), RB Leipzig (D), Hamburger SV (D), Fortuna Düsseldorf (D), Ajax Amsterdam (NED), (RSC Anderlecht (BEL) oder Slavia Prag (TCH). Auch erfolgreiche Nationalmannschaften nutzen das SalzburgerLand immer wieder gerne, um sich hier auf große internationale Turniere vorzubereiten.

Titelbild: Der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp kommt zum Sommertrainingslager ins SalzburgerLand. Foto v.l.: Hannes Riedlsperger (TVB Saalfelden), Jürgen Klopp, Leo Bauernberger (SalzburgerLand Tourismus), Thomas Baliamis (Hoteldirektor Gut Brandlhof, Saalfelden).


Newsletter